Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 1.346 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Chefchen Offline

Dachzeltbewohner


Beiträge: 1.487

17.06.2007 10:56
#16 RE: Weisheiten und ähnliches Zitat · Antworten

der Musso ist zu langsam!

------------------------------------------------------------------

RumTreiber Offline




Beiträge: 1.408

20.06.2007 12:22
#17 RE: Weisheiten und ähnliches Zitat · Antworten

Ihr Tagebuch:

Am Samstag Abend hat er sich echt komisch verhalten. Wir wollten noch auf ein Bier ausgehen. Ich war den ganzen Tag mit meinen Freundinnen beim Einkaufen und kam deswegen zu spät - Womöglich war er deswegen sauer. Irgendwie kamen wir gar nicht miteinander ins Gespräch, so dass ich vorgeschlagen habe, dass wir woanders hin gehen, wo man sich besser unterhalten kann. Er war zwar einverstanden, aber blieb so schweigsam und abwesend. Ich fragte, was los ist, aber er meinte nur "Nichts". Dann fragte ich, ob ich ihn vielleicht geärgert habe. Er sagte, dass es nichts mit mir zu tun hat, und dass ich mir keine Sorgen machen solle. Auf der Heimfahrt habe ich ihm dann gesagt, dass ich ihn liebe, aber er fuhr einfach weiter. Ich verstehe ihn einfach nicht, warum hat er nicht einfach gesagt "Ich liebe Dich auch". Als wir nach Hause kamen, fühlte ich, dass ich ihn verloren hatte, dass er nichts mehr mit mir zu tun haben wollte. Er sass nur da und schaute fern - Er schien weit weg und irgend wie abwesend. Schliesslich bin ich dann ins Bett gegangen. Er kam 10 Minuten später nach, und zu meiner Überraschung hat er auf meine Liebkosungen reagiert, und wir haben uns geliebt. Aber irgendwie hatte ich immer noch das Gefühl, dass er abgelenkt und mit seinen Gedanken weit weg war. Das alles wurde mir zu viel, so dass ich beschlossen habe, offen mit ihm über die Situation zu reden, aber da war er bereits eingeschlafen. Ich habe mich in den Schlaf geweint. Ich weiss nicht mehr weiter. Ich bin fast sicher, dass er eine andere hat.
Mein Leben hat keinen Sinn mehr.

Sein Tagebuch:

Heute hat Bayern München verloren, aber wir hatten prima Sex.

.................................................
die Geschichte der "Sildwau"

RumTreiber Offline




Beiträge: 1.408

22.06.2007 12:56
#18 RE: Weisheiten und ähnliches Zitat · Antworten

Uwe, den widme ich Dir!!!

BESUCH BEIM GYNÄKOLOGEN

Bei einer von Sydneys Radiosendungen kann man anrufen und seine peinlichste Geschichte erzählen. Die besten werden mit 1000 bis 5000 Dollar belohnt.

Hier haben wir eine 5000-er Story:

"Diese Woche hatte ich einen Termin bei meinem Gynäkologen für
Früherkennungs-Untersuchung. An diesem Morgen erhielt ich ziemlich früh einen Anruf aus der Praxis, dass ich wegen einer Absage an diesem Morgen bereits um 09:30 h kommen könnte.
Ich hatte gerade meine Familie zur Schule bzw. Arbeit geschickt und es war bereits viertel vor neun und die Fahrt zum Arzt würde 35 min. dauern.
Ich hatte es also eilig.
Wie die meisten Frauen wollte ich natürlich noch extra Zeit in meine Unterleibshygiene investieren, bevor ich zum Gyn gehe, aber dieses Mal gab es einfach nicht genügend Zeit für eine gründliche Reinigung und so
griff ich einfach zu dem Waschlappen, der auf dem Waschbecken lag und wusch mich schnell da unten so das ich zumindest präsentabel aussah.
Den Waschlappen warf ich noch schnell in den Wäschekorb, zog mich hastig an und fuhr eilig zur Praxis.
Dort brauchte ich nur ein paar Minuten zu warten, bis ich zum Doktor hineingehen konnte. Da ich, wie viele Frauen ja auch, diese Prozedur seit Jahren kenne, kletterte ich wie gewohnt auf den Stuhl, starrte an die Decke und stellte mir vor, ich sei in Paris oder an einem anderen weit entfernten Ort.
Der Arzt kam hinein und ich muss sagen, dass ich schon etwas verwundert war, als er sagte: Oh, da haben wir uns heute aber Mühe gegeben! Ich antwortete nicht und war erleichtert, als die Untersuchung vorbei war.
Den Rest des Tages verbrachte ich wie immer mit Aufräumen, Einkaufen und Kochen.
Als die Schule vorbei war, kam meine 6jährige Tochter nach Hause. Sie spielte für sich alleine im Badezimmer, als sie rief:
Mama, wo ist mein Waschlappen?
Ich sagte ihr, dass er in der Wäsche sei und sie sich einen neuen nehmen solle.
Sie entgegnete: Nein Mama, ich muss genau den haben, der auf dem Waschbecken lag, ich habe nämlich mein ganzes Glitter und die Sternchen da hineingetan!"

.................................................
die Geschichte der "Sildwau"

RumTreiber Offline




Beiträge: 1.408

11.07.2007 09:34
#19 RE: Weisheiten und ähnliches Zitat · Antworten

Ich hab eure Umweltplakette gefunden

.................................................
die Geschichte der "Sildwau"

Angefügte Bilder:
Plakette.jpg  
RumTreiber Offline




Beiträge: 1.408

11.07.2007 12:29
#20 RE: Weisheiten und ähnliches Zitat · Antworten

Gestern Abend haben meine Frau und ich am Tisch sitzend über das ein oder andere diskutiert. Und dann kamen wir auf Euthanasie zu sprechen.

Zu diesem sensiblen Thema über die Wahl zwischen Leben und Tod, habe ich ihr gesagt: "Lass mich nicht in einem solchen Zustand leben, von einer Maschine abhängig und genährt von der Flüssigkeit einer Flasche.
Wenn du mich in diesem Zustand siehst, schalt die Maschinen ab, die mich am Leben erhalten."

Sie ist aufgestanden, hat den Fernseher und den Rechner ausgemacht und mein Bier weggeworfen.
Die blöde Kuh!

.................................................
die Geschichte der "Sildwau"

RumTreiber Offline




Beiträge: 1.408

12.07.2007 09:30
#21 RE: Weisheiten und ähnliches Zitat · Antworten

Kommt ein Mann Samstag nachmittags in Bonn am Hauptbahnhof an und will sich ein Taxi nehmen.
Er geht zum Taxistand und fragt den Taxifahrer, wieviel eine Fahrt nach Remagen kostet. "25 Euro", sagt der Taxifahrer.

Sagt der Mann, "Ich hab aber nur 20 Euro, kannst Du mich trotzdem nach Remagen fahren?"
"Nee, sagt der Taxifahrer, die Fahrt nach Remagen kostet 25 Euro." "Na gut", sagt der Mann, "dann fahr mich eben so weit, wie die 20 Euro reichen." Der Taxifahrer fährt los bis Oberwinter (für Ortsunkundige: kurz vor Remagen) und sagt, "Sorry, die 20 Euro sind jetzt alle, raus." Sagt der Mann, "Guck mal, es regnet und es sind doch nur noch ein paar Kilometer bis Remagen, kannst Du nicht einfach mal ne Ausnahme machen?" "Nee, raus!"

Eine Woche später, wieder Bonner Hauptbahnhof. Wieder kommt der Mann an und braucht ein Taxi.
Diesmal stehen 8 Taxis am Taxistand und im letzten sitzt der Taxifahrer von letzter Woche.

Der Mann geht zum 1. Taxi und fragt: "Was kostet die Fahrt nach Remagen?" "25 Euro." "Okay, hier hast Du 50 Euro. 25, wenn Du mich nach Remagen fährst und 25, wenn Du mir einen bläst." Der Taxifahrer wird rot und brüllt "Mach bloß, daß Du davonkommst, Du Schwein."

Der Mann geht zum zweiten Taxi, und fragt wieder das gleiche. "Was kostet die Fahrt nach Remagen?"
"25 Euro." "Okay, hier hast Du 50 Euro. 25, wenn Du mich nach Remagen fährst und 25, wenn Du mir einen bläst." Der Taxifahrer reagiert genau wie der erste. So geht das die ganze Reihe durch, bis der Mann zum letzten Taxifahrer kommt (dem von letzter Woche).

Wieder: "Was kostet die Fahrt nach Remagen?" "25 Euro, weißt Du doch noch von letzter Woche."
"Gut", sagt der Mann, "hier hast Du 50 Euro. 25, wenn Du mich nach Remagen fährst, und 25, wenn Du jetzt im Vorbeifahren allen Kollegen zuwinkst."

.................................................
die Geschichte der "Sildwau"

Chefchen Offline

Dachzeltbewohner


Beiträge: 1.487

12.07.2007 14:29
#22 RE: Weisheiten und ähnliches Zitat · Antworten

und hatt er ?










Gewunken !?

------------------------------------------------------------------

RumTreiber Offline




Beiträge: 1.408

16.07.2007 21:15
#23 RE: Weisheiten und ähnliches Zitat · Antworten

Tagebuch über eine wunderbare Kreuzfahrt

Liebes Tagebuch!
Tag 1

Es ist alles gepackt für die Kreuzfahrt.
Alle meine sexy Kleidung und auch das tolle Make-up
Ich bin richtig aufgeregt.

Liebes Tagebuch!
Tag 2

Wir waren den ganzen Tag auf See.
Es war wunderbar. Wir haben Wale gesehen und Delphine.
Ich traf den Kapitän - er scheint ein sehr netter Mann zu sein.

Liebes Tagebuch!
Tag 3

War heute im Pool.
Spielte auch etwas Shuffle Board und habe Golfbälle über das Deck geschlagen.
Der Kapitän hat mich zum Dinner an seinen Tisch eingeladen.
Ich fühlte mich wirklich geehrt. Es war ein schöner Abend.
Er ist sehr attraktiv und charmant.

Liebes Tagebuch!
Tag 4

Habe heute $ 180 im Board-Casino gewonnen.
Der Kapitän bat mich auf seine Privat-Kabine zum Abendessen.
Mit Champagner, Kaviar - purer Luxus.
Er bat mich, die Nacht mit ihm in seiner Kabine zu verbringen.
Ich habe abgelehnt.
Ich sagte ihm, dass ich meinem Ehemann treu bin.

Liebes Tagebuch
Tag 5

Heute wieder am Pool. Sonnenbrand.
Verbrachte den restlichen Nachmittag an der Pianobar.
Der Kapitän sah mich und spendierte ein paar Drinks.
Wirklich, er ist sehr charmant.
Er bat mich wieder, die Nacht mit ihm in seiner Kabine zu verbringen.
Ich habe wieder abgelehnt.
Er sagte, wenn ich seine Einladung nicht annehme, versenkt er das Schiff.

Ich war schockiert.

Liebes Tagebuch
Tag 6

Heute habe ich 1.600 Passagieren das Leben gerettet!
(Zweimal)

.................................................
die Geschichte der "Sildwau"

Chefchen Offline

Dachzeltbewohner


Beiträge: 1.487

20.07.2007 13:07
#24 RE: Weisheiten und ähnliches Zitat · Antworten

------------------------------------------------------------------

RumTreiber Offline




Beiträge: 1.408

01.08.2007 20:04
#25 RE: Weisheiten und ähnliches Zitat · Antworten

Malen nach Musik Grad gefunden - Genial!!!

.................................................
die Geschichte der "Sildwau"

RumTreiber Offline




Beiträge: 1.408

24.09.2007 13:57
#26 RE: Weisheiten und ähnliches Zitat · Antworten

Kannst du Englisch?? Wenn nicht hier kommt der ultimative Sprachkurs:

English for beginners
Drei Hexen schauen sich drei Swatch Uhren an. Welche Hexe schaut
welche Swatch Uhr an?

Und nun das Ganze in englischer Sprache !

Three witches watch three swatch watches. Which witch watch which
swatch watch?



Englisch für Fortgeschrittene:

Drei geschlechtsumgewandelte Hexen schauen sich drei Swatch
Uhrenknöpfe an. Welche geschlechtsumgewandelte Hexe schaut sich
welchen Swatch Uhrenknopf an?

...das Ganze wieder in englischer Sprache !

Three switched witches watch three Swatch watch switches. Which
switched witch watch which Swatch watch switch?



Englisch im Endstadium:

Drei Schweizer Hexen-Schlampen, die sich wünschen
geschlechtsumgewandelt zu sein, schauen sich Schweizer Swatch
Uhrenknöpfe an. Welche Schweizer Hexen-Schlampe, die sich wünscht
geschlechtsumgewandelt zu sein, schaut sich welche Schweizer Swatch
Uhrenknöpfe an?

...das ganze in Englisch:

Three swiss witch-bitches, which wished to be switched swiss witch-
bitches, wish to watch three swiss Swatch watch switches. Which
swiss witch-bitch which wishes to be a switched swiss witch-bitch,
wishes to watch which swiss Swatch watch switch?
________________

.................................................
die Geschichte der "Sildwau"

Thomy Offline

bzw. Tabaluga


Beiträge: 248

15.10.2007 15:16
#27 RE: Weisheiten und ähnliches Zitat · Antworten

Der Betrag ist eigentlich vom Langen, doch der traut sich nicht. ;)


Frauen im Bett

Wenn ich von der Erotik einmal absehe, haben mir Frauen im Bett nichts als Ärger eingebracht. Mit Wehmut denke ich manchmal an die Teenagerzeiten zurück, in denen ich entweder allein und entspannt die Nachtruhe genoss oder nur vorübergehend mit einer Frau das Bett aufsuchte. Die Probleme fingen erst so mit Anfang Zwanzig an, als man das Nachtlager "wie Mann und Frau" teilte, sprich vom Einschlafen bis zum Aufstehen.

Und da muss ich eine ganz bittere Bilanz ziehen. Nächte des Grauens ist noch untertrieben. Am Tage durchaus abgeklärte, zupackende und moderne Frauen mutieren angesichts von Federkern und Daune ausnahmslos zu verwöhnten, lebensuntüchtigen, egoistischen Zicken, wie ich jetzt an einigen Beispielen schlüssig beweisen werde.

Beginnen wir mit dem unerfreulichen Thema "Mücken". Vorweg muss ich sagen, dass ich im Sommer grundsätzlich ganz gern neben einer Frau liege, weil ich dann von Stechmücken verschont bleibe. Die stürzen sich immer auf meine Partnerin. Das ist bitter, tut mir persönlich auch wirklich leid, ist aber noch lange kein Grund, mich grob wachzujammern: "Ich bin völlig zerstochen." Mit einer Stimme die im Grenzbereich zwischen Hysterie und Nervenzusammenbruch moduliert. Der Auftrag an mich, den männlichen "Sicherheitsbeamten" ist klar: "Steh auf und geh Mücken jagen." Ich weiss nicht, warum Frauen selbst keine Mücken jagen, warum sie im Bett liegend den Späher machen, auf schwarze Punkte an der Decke deuten und "Da!" rufen. Ich weiss vor allem nicht, warum ich immer wieder gähnend, mit zerzaustem Haar und einer zusammengerollten Zeitung auf der Matratze stehe und auf Zuruf Tiere totschlage.

Am liebsten schlafe ich in der Löffelstellung. Ich liebe diese Schlafposition, weil sie mich in dem Grundvertrauen in die Richtigkeit meines Daseins bestärkt. Nun gibt es aber zahlreiche Frauen, die sich anfangs sehr anschmiegsam geben und leidenschaftlich löffeln sich aber, wenn es um die endgültige Schlafposition geht, als sehr hartleibig erweisen. Sie stossen sich mit der einen Hand von mir los, ergreifen mit der anderen Hand die eigene Bettdecke und verteidigen dieses Refugium mit erbitterter Gegenwehr. Und ich muss geduldig warten, bis die "Meine Decke gehört mir"- Autistin endlich in den Schlaf gesunken ist und ich beginnen kann, vorsichtig robbend, verlorenes Terrain zurückgewinnen. Wenn ich dann, nunmehr halbherzig löffelnd, in tiefen Schlaf gesunken bin, kommt häufig schnell die nächste Gemeinheit. Ein brutaler Stoss, meist mit dem Ellbogen ausgeführt, trifft mich in die Seite. Ich schrecke hoch und höre eine schneidende Stimme: "Du schnarchst." So was würde ich nie tun. Ich finde es bezaubernd, wenn sie im Schlaf redet oder ein bisschen vor sich hinblubbert. Nie würde ich mit dem Ellbogen stossen. Aber Frauen ist es ja egal, ob man früh morgens einen wichtigen Termin hat. Nach der Tat sinken sie umgehend wieder in den Tiefschlaf und ich liege mit tellergrossen Augen in der Dunkelheit und finde keine Ruhe.

Grauenhaft ist auch eine andere Variante der körperlichen Attacke. Da liegt man wohlig unter seiner Decke und ist am Wegnicken - und dann kommen sie: kalt, eiskalt gefrorene Frauenfüsse schieben sich langsam und unaufhaltsam zwischen die männlichen Schenkel. Dort sollen sie gewärmt werden. Der Mann zuckt zurück, windet sich, versucht die Flucht, aber die weichen Gletscher unter der Decke sind stärker. Alle Frauen haben kalte Füsse! Alle! Und sie kennen kein Erbarmen. Stumm, aber fordernd kommen sie in der Nacht gekrochen und saugen Körperwärme im Gigawatt-Bereich ab. Schrecklich! Manchmal geben sie aber auch dann keine Ruhe, wenn man ihre Permafrost-Füsse enteist, das Schnarchen eingestellt und dem Löffeln entsagt hat. Denn dann haben sie was gehört. "Da ist doch jemand", raunen sie, "Da hat doch was geknackt" oder "Hörst du diese komischen Geräusche?" Die Botschaft ist erneut glasklar: Mann, pack dir einen hölzernen Kleiderbügel oder sonst eine behelfsmässige Waffe, wag dich in die dunkle Wohnung und vertreib den Einbrecher, so du einen findest. Klar, dass jeder Mann dem tiefverwurzelten Instinkt zum Schutze der Sippe folgt und in Socken und Unterhosen wie ein Depp im Dunklen umherstolpert. Um dann frierend und unverrichteterdinge wieder zur (natürlich tiefschlafenden) Partnern zurückzukehren.

Wer meint, mit dem Morgengrauen sei der Ärger ausgestanden, irrt. Wie in einem Horrorfilm, der scheinbar seinen gruseligen Höhepunkt erreicht hat und dann noch mal entsetzlich zuschlägt. Die Rede ist von unterschiedlichen Schlaf- und Wachrhythmen. Ich arbeite eben bis in die frühen Morgenstunden und stehe folgerichtig nicht gerade mit den Hühnern auf. Kein Problem für den Alleinschläfer. Was aber soll ich mit einer Frau machen, die morgens um sieben kerzengerade nachfedernd im Bett sitzt, Langeweile hat, sich laut und vernehmlich reckt, gähnt, räuspert, aufdringlichen Körperkontakt sucht und am Ende gar flüssige Konversation fordert?

Nachdem ich blutsaugende Insekten zur Strecke brachte, zum Dank dafür Ellbogen-Checks kassierte und unter die eigene kalte Bettdecke verbannt wurde, nach alldem reichte es mir irgendwann und zwar richtig. Eines frühen Morgens wurde ich durch die Frage "Kannst du auch nicht mehr schlafen?" geweckt und herrschte die Frau neben mir rüde an: "Halt die Klappe und mach Tee!" Kurz danach fiel die Wohnungstür krachend ins Schloss, und ich musste mir den Tee selbst machen. Gibt es keine Hoffnung?

Doch, die gibt es. Ich habe - nun ja - jemanden kennengelernt. Und die ist anders! Sie ist anschmiegsam und kuschelt exzessiv. Ich darf in Ihrer Gegenwart ausgiebig schnarchen. Wenn sie Geräusche hört, schaut sie selber nach dem Rechten. Mücken bringt sie mit geschickten Schlägen eigenhändig zur Strecke und sie hat niemals kalte Füsse. Gut, sie ist vielleicht ein bisschen verspielt.

Aber welche Katze ist das nicht?

****************************************************
Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. Bert Brecht

RumTreiber Offline




Beiträge: 1.408

15.10.2007 15:50
#28 RE: Weisheiten und ähnliches Zitat · Antworten

Der Lange hat ne Katze???

.................................................
die Geschichte der "Sildwau"

Bernd Brot Offline

Geldeintreiber


Beiträge: 1.331

15.10.2007 16:16
#29 RE: Weisheiten und ähnliches Zitat · Antworten
Wunderte mich auch grade, er nimmt wohl alles, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist! Erst ist es die Kühlbox, dann Mediona, dann konnte er sich vom Rasenmäher nicht mehr trennen und nun ne Katze? (Und die wäre bei 3 auf dem Baum!)

------------------------------------------
dat musso sein

Bernd Brot Offline

Geldeintreiber


Beiträge: 1.331

15.10.2007 16:18
#30 RE: Weisheiten und ähnliches Zitat · Antworten

Theorie:
Bei der Kühlbox störte die Sache mit der Kälte,
Mediona redete viel und meist ungefragt,
am Rasenmäher gabs blaue Flecken,
nun ist es eben die Katze

------------------------------------------
dat musso sein

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
muzik »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz